Betonblume
MODE 2 (MUS), 01.06. – 30.07.2014
Foto: BLK


Die „Street Art Passage Vienna“ wurde im September 2008 auf Initiative des quartier21 eröffnet, als Weiterführung einer bereits bestehenden Reihe von Themenpassagen im MuseumsQuartier Wien. Die Passagen sind Ausstellungsorte im öffentlichen Raum, die jeweils speziellen Kultursparten (Comic, Klangkunst, Typografie u.a.) gewidmet sind. Die „Street Art Passage Vienna“ ist zudem ortsspezifisch lokalisiert: zugänglich von der Breite Gasse ist sie die Brücke vom Spittelberg – einem Zentrum der Wiener Street Art Szene – zum 90.000 m2 großen Kulturareal des MuseumsQuartiers.

Neben der permanenten Gestaltung der Passage durch den französischen Künstler „Invader“ lebt dieser öffentliche Raum von seinem wechselnden Ausstellungsprogramm internationaler und lokaler Street Art- und Graffiti-KünstlerInnen sowie von einer begleitenden Publikationsreihe. Das Street-Art-Magazin „betonblumen“ wird jeweils von der ausstellenden Künstlern gestaltet und kann direkt vor Ort an zwei eigens integrierten Blumenautomaten erworben werden.

Zu jedem Heft erscheinen signierte und limitierte Künstlereditionen. Sie können, wie die ausgestellten Kunstwerke, über diese Homepage, über den Verlag
Schlebruegge.Editor, die INOPERAbLE Galerie oder in ausgewählten Buchhandlungen erworben werden.

In September 2008 the ”Street Art Passage Vienna” was opened on the initiative of quartier21 as a continuation of an already existing series of thematic passageways in the MuseumsQuartier Wien. The passageways are exhibition venues in public space which are each dedicated to specific cultural forms of expression (comic, sound art, typography etc). Moreover, the ”Street Art Passage Vienna“ has a site-specific setting: It is the bridge from the Spittelberg – a center of the Vienna street art scene – to the 90,000 m2 cultura area of the MuseumsQuartier.

Beside the permanent design of the passageway by french artist ”Invader” this public venue benefits from its alternating program of exhibitions of both international and local street art and graffiti artists plus an accompanying series of publications. Each issue of the street art magazine ”betonblumen“ (”concrete blossoms“) is especially desgned by designed by the exhibiting artists.
The different copies are available at two integrated floral vending machines directly on site.

There are also signed copies of handmade artists’ edition (1-100/100) of the magazine up for grabs.

STREET ART PASSAGE VIENNA
QUARTIER21 | MQ
MUSEUMSPLATZ 1
1070 Vienna/Austria

info@betonblumen.org

Map

 

In Kooperation mit:
quartier21

hosted by silverserver